Prävention und Test

Beratung, Tests und Informationen für schwule und bisexuelle Männer* und trans*-Männer rund um die Themen Sexualität, Gesundheit, Lust und Wohlbefinden.

Gefördert vom Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege und dem Referat für Gesundheit und Umwelt München

Testangebote

Test im Sub

HIV-Test Arzt Sub schwul München

Tests auf HIV, Syphilis, Hepatitis, Chlamydien und Gonokokken (Tripper), Hepatits A, B und C

Das Angebot ist kostenlos und anonym!

Das gemeinsame Angebot vom Sub und der Münchner Aids-Hilfe wird durch ViiV Healthcare unterstützt.

Ablauf:

  1. Nachdem du einen Fragebogen ausgefüllt hast (nicht zwingend) gibt es ein Gespräch mit einem Berater, in dem Risiken und sinnvolle Tests abgeklärt werden. Hier haben auch all deine Fragen Platz!

  2. Im Anschluss entnimmt ein Arzt die Proben – in der Regel Blut und Abstriche.

  3. Telefonische Ergebnismitteilung am darauffolgenden Donnerstag.

Wann: Einmal im Monat, jeweils Freitags von 17:00 – 20:00 Uhr
Termin: termin.subonline.org (Termine sind ab 2 Wochen vor dem Testabend buchbar. Wenn kein Termin buchbar ist, ist der Testabend ausgebucht. Versuche es am Tag vorher nochmal - kurzfristig werden manchmal Termine frei.)
Kosten: Kostenlos

Nächster Testtermin:

Testangebote

Checkpoint

Das Sub ist jetzt auch ein Checkpoint!

Checkpoints sind Anlaufstellen in verschiedenen Städten Deutschlands für HIV und STI Beratungsangebote und Tests.

Der Checkpoint im Sub bietet dir eine schnelle und anonyme Möglichkeit dich auf HIV, Syphilis, Hepatitis C, Chlamydien und Gonokokken (Tripper) testen zu lassen!

Wer führt die Tests durch?

Ein Mitarbeiter vom Sub/Selbstentnahme. Die Tests werden anonym durchgeführt!

  • Schnelltest auf HIV, Syphilis und/oder Hepatitis C – Ergebnis in wenigen Minuten.

  • Abstriche auf Chlamydien und Gonokokken (Tripper) – Telefonische Ergebnismitteilung nach ein paar Tagen.

Ablauf:

  1. Nach dem Ausfüllen eines Fragebogens gibt es ein Gespräch mit einem Berater.

  2. Anschließend wird für den jeweiligen Test eine Blutprobe am Finger entnommen und nach wenigen Minuten erfährst du, ob der Test reaktiv ist oder nicht.

  3. Die Proben für  die Abstriche werden selbst entnommen. Diese werden dann im Labor ausgewertet und nach wenigen Tagen erhältst du das Ergebnis telefonisch.

Gut zu Wissen:

  • Die Schnelltests sind für Risikokontakte, die bereits mehr als 12 Wochen zurückliegen, geeignet.

  • Wenn man schon mal eine Syphilis hatte, sind die Antikörper für immer im Blut vorhanden (Serumnarbe).
    Deshalb ist der Schnelltest für Menschen, die bereits eine Syphilis hatten, nicht geeignet, weil das Ergebnis immer positiv ausfällt.

Wo: im Sub
Wann: Nach Terminvereinbarung im Sub
Termin: https://termin.subonline.org
Kosten: 20 – 35 €

Testangebote

Test in der Sauna

Für alle Saunabesucher*. Für schwule und bisexuelle Männer*.

Getestet wird: HIV, Syphilis, Chlamydien, Gonokokken (Tripper)

Ein Gemeinschaftsangebot von Sub und der Münchner Aidshilfe.

Wo: Im Badehaus der Deutschen Eiche, Reichenbachstraße 13
Wann:
entfällt zurzeit wegen Corona
Kosten: Kostenlos

Testangebote

s.a.m health

s.a.m health logo

s.a.m health ist ein Einsendetest für HIV und andere sexuell übertragbare Infektionen. Das heißt, du entnimmst die Proben zu Hause und schickst sie ins Labor; die Ergebnisse bekommst du per Telefon. Es gibt eine Erinnerungsfunktion, die dich alle 3, 6 oder 12 Monaten ein deinen Test erinnert!

Getestet wird: HIV, Syphilis, Chmyldien und Gonokokken (Tripper)

Wenn du das Sub bei der Registrierung auf samhealth.de als Teststelle ausgewählt hast, kannst du im Anschluss unter termin.subonline.org einen Termin für deine s.a.m-Erstberatung machen.

Registrierung: samhealth.de
Kosten:
49 - 59 € + 5,40 € Versand
Mehr Info: samhealth.de

Testangebote

Selbsttest

Der HIV-Selbsttest ist ein Schnelltest für zu Hause. Nach ein paar Minuten zeigt er zuverlässig den HIV-Status, für Risiken, die länger als 12 Wochen zurückliegen.

Getestet wird: HIV

Wo: Erhältlich in Apotheken
Kostet: ca. 25 €
Mehr Information: Deutsche Aidshilfe

Sexualberatung

PrEP-Beratung

PrEP ist Safer Sex

PrEP heißt Prä-Expositions-Prophylaxe und meint medikamentösen Schutz vor HIV. HIV-negative Personen nehmen vor und nach dem Sex ein Medikament ein, das vor einer HIV-Infektion zuverlässig schützt.

Da der Safer Sex mit PrEP noch relativ jung ist, bietet dir die ehrenamtliche Gruppe der PrEP-Berater eine Einzelberatung dazu an. Die PrEP-Berater nehmen die PrEP selbst und können dir auch von ihren eigenen Erfahrungen berichten und dir bei der Entscheidung helfen, ob PrEP zu deinem Sex passt.

Darüber hinaus wissen sie, worauf es bei der PrEP ankommt und kennen die Antworten auf die wichtigsten Fragen: Nebenwirkungen, Einnahmeschemata, Ärzt*innen und vieles mehr.

Wo: im Sub
Wann: an jedem Testabend im Sub von 18.00 -20.00 Uhr.
Termin: termin.subonline.org

Sexualberatung

Gay Health Chat

Gay Health Chat Service logo

Der Gay Health Chat ist ein anonymer und kostenloser Live-Chat im Verbund der Deutschen Aidshilfe. Schwule und bisexuelle Männer* beraten dich hier rund um das Thema schwule Gesundheit! 

Daten werden nicht gespeichert.

Wo: www.gayhealthchat.de
Wann: zur Kernzeit von 17.00 -20.00 Uhr sind täglich Berater im Chat. Auch außerhalb dieser Zeiten sind oft Berater anzutreffen.

Du willst ehrenamtlicher Chat-Berater werden? Melde dich hier.

Prävention

Safer Sex

Alle Safer Sex-Methoden sind miteinander kombinierbar!

  • Safer Sex bedeutet Schutz vor HIV

Jede der folgenden drei Safer-Sex-Methoden schützt vor HIV-Übertragungen, wenn sie richtig angewendet wird:

  1. Kondome und Femidome beim Geschlechtsverkehr sorgen dafür, dass HIV nicht auf Schleimhäute und somit in den Körper gelangt.

  2. Schutz durch Therapie: Die HIV-Therapie unterdrückt die Vermehrung der Viren im Körper. HIV kann dann nicht übertragen werden.

  3. PrEP (Abkürzung für „Prä-Expositions-Prophylaxe“): Bei einer PrEP nehmen Menschen mit hohem HIV-Risiko vorbeugend HIV-Medikamente ein, die vor einer Ansteckung mit HIV schützen.
Prävention

Kondom

Kondom Sub München schwules Zentrum

Das Kondom ist, neben der PrEP (Prä-Expostions-Prophylaxe) und dem ‚Schutz durch Therapie‘, bei richtiger Anwendung, ein wirksamer Schutz vor einer HIV-Infektion.

  • Kondome bieten auch einen geringen Schutz vor anderen STI.

  • Kondome sind an vielen Orten erhältlich – trotzdem empfiehlt sich, immer eines dabei zu haben.

  • Kondome, PrEP und Schutz durch Therapie schützen dich zuverlässig vor HIV und sind untereinander kombinierbar.

  • Wähle, was am besten zu dir passt.

Mehr Information: www.aidshilfe.de/safer-sex

Prävention

PrEP - Medikamente und –Untersuchungen

PrEP HIV Sub schwul München

Schutz durch Therapie ist, neben der PrEP (Prä-Expostions-Prophylaxe) und dem Kondom, ein wirksamer Schutz vor einer HIV-Infektion.

PrEP bedeutet „Prä-Expositions-Prophylaxe“, auf Deutsch: Vorsorge vor einem möglichen HIV-Kontakt. Die PrEP ist eine Safer-Sex-Methode, bei der HIV-Negative ein HIV-Medikament einnehmen, um sich vor einer Ansteckung mit HIV zu schützen.

Menschen mit erhöhtem HIV-Risiko bekommen die PrEP bei bestimmten Ärzt*innen verschrieben. Die PrEP-Medikamente und –Untersuchungen werden dann von der gesetzlichen Krankenkasse finanziert.

Empfohlen wird die PrEP zur täglichen Einnahme. Es gibt auch ein Einnahmeschema vor und nach dem Sex.

Wer die PrEP nimmt, muss regelmäßig auf HIV und die Nierenfunktion untersucht werden. Auch Untersuchungen auf andere sexuell übertragbare Infektionen (STI) gehören dazu. Eine gute ärztliche Begleitung ist deshalb für die PrEP wichtig.

Die PrEP schützt vor HIV, aber nicht vor anderen STI.

Wähle den Schutz der am besten zu dir und deinem Sex passt!

Mehr Information: www.aidshilfe.de/hiv-prep

Prävention

Schutz durch Therapie

Schutz durch Therapie HIV Sub München schwules Zentrum

Schutz durch Therapie ist, neben der PrEP (Prä-Expostions-Prophylaxe) und dem Kondom, ein wirksamer Schutz vor einer HIV-Infektion.
Schutz durch Therapie bedeutet, dass ein HIV-positiver Mensch, dessen Viruslast unter der Nachweisgrenze ist, nicht mehr infektiös ist.

Folgende Bedingungen sind zu beachten:

  • Die Viruslast ist seit mindestens sechs Monaten unter der Nachweisgrenze.

  • Die HIV-Medikamente werden richtig und regelmäßig eingenommen.

  • Die Viruslast wird regelmäßig vom Facharzt untersucht.

  • Der Schutz durch Therapie schützt ausschließlich vor HIV, nicht vor anderen STI. Kondome können hier zusätzlichen Schutz bieten.

Kondome, PrEP und Schutz durch Therapie schützen dich zuverlässig vor HIV und sind untereinander kombinierbar.

Mehr Information: www.aidshilfe.de/schutz-therapie

Top menuchevron-downcross-circle
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram