Sprachen / Languages

Stets informiert

Nachrichten aus der Szene und dem Sub

Im Münchner Schwulenzentrum passiert fast täglich etwas Neues. Hier informieren wir Dich über Szene-Nachrichten, unsere Veranstaltungen und Aktionen, die Angebote unserer Gruppen und Projekte. Viel Spaß beim Lesen!
  • Ausstellung Stop and Motion

    Aus dem Genre der Streetphotography zeigt Oliver Haaker erstmals Arbeiten aus einer Serie des Titels "Stop and Motion". Sonntag, 5. März, 19.30 Uhr, Ausstellungseröffnung mit Oliver Haaker. Weiterlesen
  • SingStar meets Longdrinks

    Die ultimative Party im Sub für alle, die gerne allein oder im Duett singen. Schräge Töne? Keine Angst, keiner kann dich hören. Aber alle schauen zu. Wer brilliert, bekommt einen Longdrink umsonst. Samstag, 4. März, ab 20 Uhr.
  • Leather-Special: Fetisch am Café-Tisch im März

    Ganz entspannt mit viel Blabla. Wir wie wir und Ihr, wie es Euch gefällt. Im März mit Leather! Sanft und rauh zugleich. Am Freitag, 3. März, 19 Uhr.
  • Im Vorverkauf: Schwuler Rosenmontagsball

    Seit 30 Jahren ist er Mittel- und Höhepunkt des queeren Faschingstreibens: der Rosenmontagsball im Oberanger-Theater. Er ist Kult, eine echte Institution mit hohem Glamour- und Flirtfaktor. Heuer steht er unter dem heldenhaften Motto „SuperQueeroes“. Alle sind verkleidet, die besten Outfits werden prämiert. Den Sound besorgen DJ Rudi und DJ Balu. Der Vorverkauf im Sub, Spexter und Oberanger-Theater hat bereits begonnen. Montag, 27. Februar, 20 Uhr, Oberanger 38.
  • Frankys und Bernhards Hard'n'Heavy-Abend

    Musikthemenabend mit den Genres Hard Rock und Heavy Metal. Am Faschingssonntag, 26. Februar, 19 Uhr.
  • Der HIV-Test geht fremd: Testabend in der Eiche mit Sauna-Talk

    Wir wissen, wo Ihr steckt. Am Samstag, 18. Februar, gibt's den HIV-Test von 18 Uhr bis 21 Uhr wieder in der Deutschen Eiche. Zudem laden die Veranstalter zum Saunatalk. Das heißt: Die Safety-Aktionsgruppe S'AG, die Präventionstruppe von Sub und Münchner Aids-Hilfe, macht einen Info-Tisch, an dem die Leute ins Gespräch kommen können. Eine Gemeinschaftsaktion von Sub, Münchner Aids-Hilfe und dem städtischen Referat für Gesundheit und Umwelt.
  • Die Rechts- und Hartz-IV-Sprechstunde im Februar

    Regelmäßig bietet das Sub eine kostenlose rechtliche Erstberatung an. Ein Anwalt gibt jeden ersten und dritten Samstag im Monat Antworten zu allen Rechtsgebieten. An jedem zweiten Samstag im Monat berät ein Experte zu Hartz IV. Im Februar sind ab 20 Uhr der 4. und der 18. für die Rechtsberatung gebucht. Am 11. Februar findet ab 20 Uhr die Hartz-IV-Sprechstunde statt. Weiterlesen
  • Männerakademie: Männer und Beziehung

    Gute Themen für Männer. Wir feiern den Valentinstag mal anders und schauen uns an, wie Männer ihre Beziehungen gestalten – oder auch nicht gestalten. Der Psychotherapeut Andreas Müller berichtet vom Paarungsverhalten der Männer. Am Dienstag, 14. Februar, um 19.30 Uhr.
  • Achtmal im Jahr bieten Sub und Münchner Aids-Hilfe einen kostenlosen HIV-Test an.

    Der HIV-Test im Sub!

    Sub, Aids-Hilfe und Stadt bieten den HIV-Test einmal im Monat an. Die nächste Aktion startet am Freitag, 10. Februar. Die Ergebnisse gibt es am Mittwoch, 15. Februar. Weiterlesen
  • Lesung: Im Versteck

    Auf seiner Lesereise durch Deutschland kommt der Autor Matthew Griffin auch im Sub vorbei. Er liest dort aus seinem Roman "Im Versteck" (engl: "Hide"), erschienen 2016 im Männerschwarmverlag. Dienstag, 7. Februar, 19.30 Uhr. Weiterlesen
  • Tief im Gebirge ergeben sich neue (Lebens-)perspektiven. Bild: Alexander Deeg

    Ausstellung: NaturePORN

    Wenn er den Kopf frei bekommen will, fährt Alexander Deeg gerne in die Berge. An Orte, die von München aus an einem Tag leicht zu erreichen sind. Der Münchner hat das Fotografieren nach einigen Jahren wieder für sich entdeckt, auch weil er seine Freizeit am Wochenende gerne abseits des Stadttrubels verbringt. Vernissage am Montag, 6. Februar, 19.30 Uhr. Weiterlesen
  • Mentoren gesucht

    Die Gruppe Refugees@Sub sucht Mentoren. Ehrenamtliche schwule Männer unterstützen schwule Geflüchtete im Asylverfahren, helfen bei der Arbeits- und Wohnungssuche und zeigen ihnen die schwule Szene. Außerdem bieten wir Deutschkurse an. Wenn auch du Mentor werden willst, schreib an refugees@subonline.org oder kommt ins Refugees-Café, jeden ersten Samstag im Monat von 16 Uhr bis 18 Uhr im Sub.
  • Spielerisch in die Szene eintauchen - Die Community in Deutschland hat ihre ganz eigene Sprache.

    Deutsch-Unterricht für Schwule, Lesben uns Transgender

    Mit Konversationskursen wollen die Lesbenberatung LeTRa und das Münchner Schwulenzentrum Sub homo-, bi- und transsexuelle Frauen und Männer in die Szene integrieren. Praxisnah und mit völlig neuem Lehrmaterial bauen sie ab dem 16. Januar erneut Sprachbarrieren ab. Weiterlesen
  • Die große LGBTIQ*-Cryptoparty

    Du hast nichts zu verbergen? Es ist kein Problem für dich, dass Fremde deine E-Mails mitlesen, deinen Browserverlauf auswerten, deine Gespräche mithören? In Zusammenarbeit mit dem Chaos Computer Club München veranstalten wir eine Cryptoparty - einen Crashkurs in sicherer digitaler Kommunikation. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich! Zirka einstündiger Vortrag, danach Praktisches. Bitte bring dein Notebook/Tablet/Smartphone mit, damit du gleich loslegen kannst. Freitag, 13. Januar, 20 Uhr. Eine Veranstaltung von VivaTS.
  • Männerakademie: Homophobie

    Gute Themen für Männer. Am Dienstag, 10. Januar, spricht um 19.30 Uhr der Psychoanalytiker Christoff Ehmer-von Geiso über Homophobie. Die meint mehr als nur die Angst vor Homosexualität. Vielmehr bezeichnet sie auch deren verinnerlichte Ablehnung. Und nicht nur heterosexuelle, auch schwule Männer können homophobe Strukturen in sich tragen. Der Psychoanalytiker Christoff Ehmer-von Geiso erklärt, was es damit auf sich hat.