Sprachen / Languages

Erblühen und Verwelken

Im Sub stellt Asbjörn Jungnik seine "Jugendsünden" aus

Als Krankenpfleger in einer Münchner Klinik erlebt Asbjörn Jungnik täglich den Verfall des menschlichen Körpers. In seiner fotografischen Arbeit sucht er nach dessen Schönheit. Die beiden unterschiedlichen Sichtweisen lassen sich nicht voneinander trennen: Seine Darstellung des Erblühens sparen die Gewissheit vom sicheren Verwelken nicht aus. Die Bilder hängen vom 7. bis 30. Oktober in der Müllerstraße 14.