Sprachen / Languages

It’s madgical!

Die Magic Bar Tour verführt zum Kneipengang im Szeneviertel

In der Nacht vor Christi Himmelfahrt zieht buntes Partyvolk durchs Viertel. Die jüngste Ausgabe der begehrten Kneipentour bringt neue Angebote und neue Kneipen. Mittwoch, 24. Mai.

Magisch, verrückt, einfach Wahnsinn. Abdriften in die strahlend schöne Welt der Münchner Szenegastronomie, sich verlieren und neu entdecken. Die Magic Bar Tour lädt wieder zum Trip durchs queere Glockenbachviertel. Bereits zum elften Mal organisiert das Schwule Kommunikations- und Kulturzentrum München, kurz Sub e.V., die Kneipentour, die am Mittwoch, 24. Mai, eine ungewöhnliche Nacht verspricht.

Exakt 37 Lokale beteiligen sich mit 44 Angeboten. Awi, Jack Rabbit, Kartoffelglück und die Münchner Regenbogen-Stiftung sind neu dabei, andere wieder wie das Oberangertheater und die Südstadt. Lass Dich verzaubern! Das Magic-Prinzip ist altbekannt: Für 15+1 Euro gibt’s ein Couponheft mit Glücksscheinen. Und für jeden Bon verteilen die Wirte drinks for free, ein erschwingliches Essen oder eine kleine Überraschung. It’s madgical! Dieses Jahr sind Kuriositäten wie das Hamburger Frühstück (Kiosk an der Reichenbachbrücke) oder auch die Blutgrätsche (Awi) dabei. Freilich locken Klassiker wie Prosecco (Kunstbehandlung, Café Glück), Vodka-Rüscherl (Ochsengarten) und "Liquid Cocaine" (Robinson's Bar). Das Sub verkauft zum Einstieg in den Tag ab 15 Uhr wieder Kaffee und Kuchen. Und das Beste: Manche Coupons sind sogar über den 24. Mai hinaus gültig.

Schnell sein, dabei sein

Am 14. Mai startet der Vorverkauf im Sub. Tempo zahlt sich aus: Die 600 Gutscheinhefte sind schnell ausverkauft. Maximal drei pro Person sind drin. Kleiner Trost: Für den Tourabend selbst behält das Schwulenzentrum ein kleines Kontingent an Couponheften für Kurzentschlossene bereit. Am 24. Mai verkaufen wir ab 15 Uhr in der Müllerstraße 14 zusätzlich 50 Tickets  - zwei Couponhefte gibt es höchstens pro Person. Außerdem laufen viele Leute auch ohne Bons mit dem Tross durchs Viertel. Dann gibt es zwar keine Vergünstigungen, Irrungen und Wirrungen sind trotzdem garantiert.

2017 können die Szenegänger ihren Rundgang wieder mit einer App planen und mobil auch den Publikumspreis vergeben. Die Software ist unter app.magicbartour.de für Android und iPhone verfügbar. Mach mit und gewinn!

Erlöse gehen an die Flüchtlingsarbeit des Münchner Schwulenzentrums

Die Magic Bar Tour ist seit Jahren ein Erfolg. "Sie zeigt, wie bunt unser Viertel ist - trotz aller Veränderungen", sagt René Kosmider aus dem Organisationsteam, das in diesem Jahr im Fokus der Werbung zum Tourabend steht. "So werden einmal diejenigen gewürdigt, die unzählige Stunden ehrenamtlich investieren, um das alles auf die Beine zu stellen", sagt Kosmider. Die Einnahmen kommen den Projekten des Schwulenzentrums zugute, der eine Euro zusätzlich fließt in die Flüchtlingsarbeit.

Wer alles mitmacht: Bar Für Freunde, Bar zur Feuerwache, Bazi's Schlemmer Kucherl, Buddys Shop, Café Bar Rendezvous, Café Glück, Café im Sub, Café Regenbogen, Café Rubin, Colibri Bar, Deutsche Eiche, Diversity-Café, Eden Bar, Flaschenöffner, Garry Klein, Geyerwally, Jack Rabbit, Jenny was a friend of mine, Kartoffelglück, Kiosk an der Reichenbachbrücke, Kooks, KraftWerk, Kunstbehandlung, LeTRa, M43 Kebap, Mathäser Filmpalast, Münchner Regenbogenstiftung, Nil, NY.Club on tour, Oberangertheater, Ochsengarten, Robinson Bar, Spexter Erotic-Store, Südstadt, Team München, The Wedding Chapel, Wirtshausbar Moro