Sprachen / Languages

Gedenkveranstaltung

Wir erinnern an die homosexuellen Opfer des NS-Regimes

Am 20. Oktober 1934 fand in München die erste große antihomosexuelle Razzia der Nationalsozialisten statt. In den folgenden Jahren wurden viele Männer und auch Frauen ihrer sexuellen Identität wegen diskriminiert, eingesperrt, geschlagen und sogar getötet. Am Jahrestag gedenken wir der Opfer des Nazi-Regimes. Freitag, 20. Oktober, 19 Uhr.

Wir hören an diesem Tag von den NS-Opfern, aber auch von all denen, die noch bis 1969 und danach aufgrund des Paragraphen 175 verfolgt wurden. Erstmals kann das Gedenken am Mahnmal Oberanger, Ecke Dultstraße stattfinden, das seit Juni 2017 begehbar ist.

Gemeinsame Aktion der Szene

Im Anschluss zieht ein Lichterzug mit Kerzen zum Sub. Eine Kooperationsveranstaltung von Forum Homosexualität und Rosa Liste. Treffpunkt: Oberanger, Ecke Dultstraße. Der Abend endet gegen 20.30 Uhr.