Sprachen / Languages

Szene fragt, Politik antwortet

Podiumsdiskussion mit Stadträtinnen und Stadträten zur Wahl

Im Vorfeld der Kommunalwahlen laden die Lesbenberatungsstelle LeTRA und das Schwulenzentrum Sub in München zu einer Debatte ein. Im Fokus der Gespräche steht der künftige Umgang der Parteien mit der Szene in der Stadt. Dienstag, 4. Februar, ab 19.30 Uhr im Sub.

München wählt. Im Frühjahr 2014 finden in der Landeshauptstadt Kommunalwahlen statt. Für die Lesben-, Schwulen-, Bi- und Transszene steht viel auf dem Spiel. Wird sich die wohlwollende Politik der regierenden rot-grün-rosa Koalition in möglichen neuen Koalitionen fortsetzen? Wie steht es um die Fördermittel für wichtige Projekte der Szene, nicht zuletzt: Wie erhalten wir das offene und tolerante Klima in unserer Stadt?

Die Lesbenberatungsstelle LeTRa und das Münchner Schwulenzentrum Sub laden aus diesem Anlass am 4. Februar 2014 um 19.30 Uhr ins Sub in die Müllerstraße 14. Im Münchner Schwulenzentrum organisieren sie eine große Podiumsdiskussion mit Mitgliedern des Münchner Stadtrates. Unter dem Motto "Szene fragt, Politik antwortet" stellen Münchens Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender Fragen an die Verantwortlichen.

Als Gäste begrüßen die Veranstaltenden Lydia Dietrich (Bündnis 90 / Die Grünen), Thomas Niederbühl (Rosa Liste), Irene Schmitt (SPD), Michael Mattar (FDP) und Georg Schlagbauer (CSU). Sie alle sitzen seit Jahren am Runden Tisch im Rathaus, an dem regelmäßig Vertreterinnen und Vertreter der Landeshauptstadt München und der Münchner Szene teilnehmen.