Sprachen / Languages

Polittalk I: Wähle Vielfalt!

Klare Haltung für eine freie und vielfältige Gesellschaft

Die Eheöffnung ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Gleichstellung, zur Akzeptanz gesellschaftlicher Vielfalt gibt es jedoch noch viel zu tun. In den letzten Jahren ist Menschenfeindlichkeit salonfähig geworden und übernahm zunehmend auch in der Politik den Diskurs. Das Aktionsbündnis Vielfalt statt Einfalt recherchiert seit Jahren zu den Hintergründen der so genannten Demo für alle. In einem Vortrag beleuchten die Referent*innen am Dienstag, 5. September, um 19.30 Uhr im Sub die Hintergründe der Gruppierung rund um Hedwig Beverfoerde.

Klerikale, rechtsextreme und konservative Bewegungen schüren Ängste gegen Teile der Gesellschaft. Dabei werden auch Menschen, die zu uns geflüchtet sind, und queere Menschen gegeneinander ausgespielt. Wir stellen uns Fragen:

Wie ist die Bewegung vernetzt und mit welchen Argumentationen torpediert die Demo für alle Bemühungen um Gleichstellung und Akzeptanz? Wie hat es die Gruppierung in Bayern geschafft, in negativem Sinne politischen Einfluss auszuüben? Mit welchen Kampfbegriffen verunsichern konservative und rechte Bewegungen im Wahlkampf die Gesellschaft und was können wir dem entgegnen? Warum sind gesellschaftlicher Zusammenhalt und eine klare Haltung gegenüber Gruppen mit menschenfeindlichen Positionen für eine freie und vielfältige Gesellschaft so wichtig?

Einlassvorbehalt

Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische, homo-/transphobe oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, sind von der Veranstaltung ausgeschlossen.

Alle Räume im Sub sind barrierefrei zugänglich!