Sprachen / Languages

Preis "Münchner Lichtblicke" für Refugees@Sub

Die Stadt München zeichnet das Geflüchtetenengagement im Sub aus

Großes Glück für große Leistung. Die Initiative "Refugees@Sub" hat diese Woche den Förderpreis "Münchner Lichtblicke" erhalten. Damit ehren die Landeshauptstadt München, der Migrationsbeirat und Lichterkette e.V. Einrichtungen, Projekte und Einzelpersonen, die sich Fremdenfeindlichkeit entgegen stellen und sich in vorbildlicher Weise für ein friedliches Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft in München einsetzen.

Als die Flüchtlingswelle im Sommer 2015 München erreichte, fanden sich im Sub schnell Männer ein, die helfen wollten. Daraus entstand das Projekt Refugees@Sub, das auf die Situation von schwulen Flüchtlingen in München aufmerksam macht und Paten für den Alltag stellt. Über 30 ehrenamtliche Mentoren unterstützen die Mentees bei Behördengängen, beraten im Asylverfahren, helfen bei der Anwaltssuche, bei der Wohnungs- und Arbeitssuche, beim Erlernen der deutschen Sprache sowie dabei, in München Fuß zu fassen. "Ich selbst bin immer wieder begeistert von der Motivation und Begeisterung der Gruppe", sagt Mentor Konrad Hirsch. Film ab!

Preis für Menschenfreundlichkeit

Refugees@Sub, heißt es in der Urteilsbegründung der Jury, hat sich zu einer kompetenten Anlaufstelle für schwule Geflüchtete in München entwickelt, die immer mehr Männer dankbar annehmen. Das war der Stadt München, dem Migrationsbeirat und Lichtblick e.V. eine Auszeichnung wert. Denn viele Geflüchtete haben traumatische Erlebnisse hinter sich und sind froh, dass ihnen jemand zuhört und sich um sie kümmert. Auch Flüchtlingseinrichtungen, die mit Problemen von schwulen Geflüchteten in den Unterkünften konfrontiert sind, holen sich Rat und Unterstützung bei Refugees@Sub. Hier die Fotos.

Die Jury erkennt besonders das ehrenamtliche Engagement der Mentoren an, die in vielen individuellen Fällen helfen können und den Geflüchteten etwas Heimatgefühl vermitteln. Wir gratulieren und danken allen Mentoren ganz herzlich!