Sprachen / Languages

Neuer Name für die Sittenstrolche

Das Präventionsteam im Sub heißt jetzt S'AG

Sie treten ganz neu auf. Die Männer der HIV-Prävention im Sub haben eine neue Firma: Die S’AG nennen sich die Sittenstrolche ab sofort. Die „Safety-Aktionsgruppe“ ist gut drauf, kennt sich aus, zeigt Präsenz, verteilt Kondome und wirbt für die HIV-Tests ihrer Trägervereine.

Die neuen Sittenstrolche haben auch ein neues Logo. Der Pfeil (Bild) zeigt nach unten, dorthin, worum's geht. Sex ohne Kondom? No way!

Das neue Image hat sich das Präventionsteam nach einem Workshop im Herbst gegeben. "Damit haben wir ein erstes Ergebnis in dem Neuorientierungsprozess, dem sich das Präventionsteam nach einer Zukunftswerkstatt verschrieben hat", sagt Kai Kundrath, der das Projekt Prävention im Sub leitet. 

Das ist aber noch nicht alles: Die S'AG will sich in der Szene künftig auch anders präsentieren, um vor allem die jüngeren Schwulen zu erreichen. Bislang gehörten kleine Shows, Live-Acts, Sketche und Bauchladentouren zum Repertoire der Sittenstrolche. Mal sehen, was bald Neues kommt.

Das endgültige Layout des Logos und die Farbe seien noch nicht ganz fix, sagt Kai, aber zum CSD am 13. Juli werde alles fertig sein. Das Präventionsteam im Sub ist seit jeher mit einem eigenen Wagen auf der Politparade vertreten, den es sich mit seinem Kooperationspartner teilt, der Münchner Aids-Hilfe.

Wer den neuen Look and Feel der Präventionisten vorab erleben möchte, kommt am 11. Juli ins Sub. Abends ab 19 Uhr steht die S'AG hinter der Theke im neuen Outfit. Ein Tabu-Spiel mit lustigen Begrifflichkeiten und ein paar Überraschungen warten auf die Gäste. Wir wünschen viel Spaß!