Sprachen / Languages

Queeres Vernetzungstreffen für Lehrkräfte

Die Landeshauptstadt München arbeitet an einem LGBT-freundlichen Arbeitsklima in Schulen und Kitas

Das Pädagogische Institut der Stadt München lädt zum queeren Vernetzungstreffen. Angesprochen sind lesbische, schwule, bisexuelle, transgender, intersexuelle und queere Lehrkräfte sowie ihre heterosexuellen Verbündeten an Schulen und Kindertageseinrichtungen. Das Ziel: gegenseitiger Rückhalt.

Gay-Straight Alliance. Das Vernetzungstreffen für LGBTIQ-Lehrkräfte und ihre heterosexuellen Verbündeten am soll das Arbeiten in Schulen und Kindertagesstätten angenehmer machen. Es geht um eine sichere und unterstützende Atmosphäre für Lehrkräfte und Schüler*innen – gleich welcher sexueller Orientierung und/oder Identität. Das Treffen ist offen für alle Lehrkräfte und Schulsozialarbeiter*innen, die sich diesem Ziel verpflichtet fühlen.

Das Pädagogische Institut der Landeshauptstadt will mit dem Treffen einen Raum für alle Teilnehmenden öffnen, um Erfahrungen auszutauschen, Ideen zu entwickeln und sich gegenseitig zu unterstützen. Die
Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Das erste Vernetzungstreffen findet statt am 25. Februar von 14 bis 17 Uhr (Veranstaltungsnummer: 71-KC0.10), das zweite am 3. März zur selben Zeit (Veranstaltungsnummer: 71-KC0.27) - und zwar jeweils am Pädagogischen Institut, Herrnstr. 19. Zielgruppe sind Lehrkräfte aller Schularten, Schulsozialarbeiter*innen sowie pädagogische Mitarbeiter*innen in Kindertageseinrichtungen.