Sprachen / Languages

Das Anti-Gewalt-Projekt

Wir helfen Gewaltopfern

Unterstützung, Beratung, Hilfe und Information für schwule, bisexuelle, queere und trans* Männer, die Opfer von Gewalt wurden.

 

 
Hotline: 089/856346427
agp@subonline.org
Termine nach Vereinbarung
Vorfälle online melden: https://agp-meldung.subonline.org

Homosexuellen- und Trans*feindlichkeit hat viele Gesichter 

Schwule, bisexuelle, queere und trans* Männer sind besonders häufig Diskriminierungen ausgesetzt. Die schlimmste Form von Diskriminierung ist Gewalt: Egal ob es um scheinbar harmlose Witze und Beleidigungen geht, oder um Bedrohungen bis hin zu Schlägen und tätlichen Angriffen – schwule, bisexuelle, queere und trans* Männer sind aufgrund ihrer sexuellen Identität besonders gefährdet. Wir sind in jedem Fall für dich da!

Wo findet Diskriminierung und Gewalt statt?

Gewalt gegen schwule, bisexuelle und queere Männer* kann überall passieren: Ob in der Beziehung, Familie, Arbeit, ob auf der Straße oder an öffentlichen Orten – Es ist wichtig aufmerksam zu sein, Gewalt zu erkennen und zu benennen. Egal wo Gewalt stattfindet, wir sind in jedem Fall für dich da! 

Das Anti-Gewalt-Projekt (AGP) im Sub bietet Beratung und Unterstützung für schwule, bisexuelle, queere und trans* Männer, die Opfer von Diskriminierung und Gewalt geworden sind.
- Wir stehen auf deiner Seite!
- Wir hören dir zu!
- Wir beraten dich persönlich, telefonisch und online

Unsere Angebote 

- Wir beraten diskret, vertraulich und auf Wunsch anonym
- Wir helfen dir nach homo-, queer-, und trans*feindlichen Taten und Diskriminierung
- Wir helfen dir aus einer gewaltsamen Beziehung bzw. aus einem gewaltsamen Zuhause
- Wir können dir helfen Kontakt zu Anwälte*innen, Ärzte*innen sowie psychosoziale Einrichtungen aufzunehmen
- Wenn du dich bei uns meldest, heißt das nicht, dass du zur Polizei gehen musst
- Wir informieren ebenso Angehörige, Partner*innen, Interessierte und Zeugen*innen

Vorfall Melden

Du bist selbst Opfer geworden?
Du warst Zeuge*in eines Vorfalls?
Du hast von einem Vorfall erfahren?

Jeder schwule, bisexuelle, queere und trans* Mann hat seine persönliche Geschichte, wenn es um die eigene Identität geht. Viel zu viele dieser Geschichten teilen jedoch die Erfahrung von Diskriminierung und Gewalt. Und viel zu oft werden diese Geschichten nicht erzählt und nicht gehört.

Die Dunkelziffer von homo-, queer-, und trans*feindlich motivierten Taten in Bayern ist sehr hoch. Das Anti Gewalt Projekt des Sub will Opfer von Gewalt unterstützen und für mehr Aufmerksamkeit und Klarheit sorgen; im Einzelfall, aber auch für ganz Bayern! Deswegen ist es wichtig, dass ihr uns diese Vorfälle meldet; sei es als Betroffene oder als Zeugen*innen. Wenn du Zeuge*in eines solchen Vorfalls bist, dann rufe die Polizei! Bei einer Anzeige kann auf Wunsch auch unsere Adresse bei der Polizei angegeben werden.


Meldung per Mail: agp@subonline.org
Telefon: 089/856346427
Meldung per Onlinebogen https://agp-meldung.subonline.org