//rkm1 Google Analytics

Sprachen / Languages

Rechts- und Hartz-IV-Sprechstunde

Wir wissen Bescheid

Regelmäßig bietet das Sub eine kostenlose rechtliche Erstberatung an. Ein Anwalt gibt jeden ersten und dritten Samstag im Monat Antworten zu allen Rechtsgebieten. An jedem zweiten Samstag im Monat berät ein Experte zu Hartz IV.

Rechtsanwalt Markus Fischer berät am ersten Samstag im Monat in allen Rechtsfragen, so zum Beispiel zum Lebenspartnerschaftsgesetz und Arbeitsrecht. Er ist Fachanwalt für Strafrecht. Sein Kollege Jürgen Leske übernimmt den dritten Samstag im Monat für die Rechtsberatung.

Den zweiten Samstag im Monat bestellt Dieter Rahnenführer mit der Hartz-IV-Sprechstunde. Er empfängt Ratsuchende, die Fragen zu SGB II (ALG II) und SGB XII (Grundsicherung bei Erwerbsunfähigkeit und im Alter, teilweise Sozialhilfe) haben. Rahnenführer ist Experte auf seinem Gebiet. Der Mann hilft beim Ausfüllen von Anträgen, erläutert Ratsuchenden ihre Bescheide der ARGE, hilft beim Formulieren eines Widerspruchs gegen falsche Bescheide, unterstützt bei der Vorbereitung einer Klage vor dem Sozialgericht. Bei Bedarf begleitet er seine Besucher auch zu Ämtern oder zum Sozialgericht.

Unsere ehrenamtlichen Berater

  • Dieter Rahnenführer

    Dieter Rahnenführer

    ehrenamtliche HartzIV-Beratung

    Am glücklichsten ist Dieter, wenn er Menschen zu ihrem Recht verhelfen kann. Der Bundesbahnbeamte in Rente macht seit zwei Jahren die HartzIV-Beratung im Sub. Dafür hat er eigens Seminare besucht und kennt sich also aus. Im Sub, 1986 als SchwuKK e.V. gegründet, stand er einst hinter der Theke und hat Getränke gegen Spende abgegeben. Verkaufen durften die Jungs damals noch nichts. Mit Spaß hat Dieters Job im Schwulenzentrum nichts zu tun, aber er hilft gerne. Er hat für alle ein offenes Ohr und nimmt seine Schweigepflicht sehr ernst.
     
    „Was mich antreibt? Menschen, die Hartz IV beziehen, zu helfen und gegen Missstände in den Jobcentern anzugehen. Es freut mich, wenn ich erfahre, dass Betroffene dank meiner Hilfe weitergekommen sind. Das kommt tatsächlich vor.“

     
  • Jürgen Leske

    Jürgen Leske

    ehrenamtliche Rechtsberatung

    Jürgen ist Rechtsanwalt und Wirtschaftspublizist und als solcher im Sub sehr gefragt. Seit 2012 übernimmt er hier zusammen mit seinem Kollegen Markus Fischer einen Teil der kostenlosen Rechtsberatung. Schon früher hat er sich im Verein eingebracht; immer wieder hat Jürgen in Vertragsangelegenheiten geholfen. Die Arbeit ihm Sub ist ihm ein großes Glück, die Vielfalt der Fragen, die die Leute haben, faszniert ihn. Kein Thema bleibt unberührt.
     
    „Ich halte es für sehr wichtig, dass Schwulen eine kostenlose Erstberatung angeboten wird, gerade denen, die sich keinen Anwalt leisten können. Wobei jedem aber zusätzlich die Sicherheit geboten wird, dass er über seine speziellen Probleme, die mit seinem Schwulsein zusammenhängen mögen, frei reden kann.“

     
  • Markus Fischer

    Markus Fischer

    ehrenamtliche Rechtsberatung

    Auch er will helfen. Markus ist Rechtsanwalt, Fachanwalt für Strafrecht. Seit 2009 trägt er mit einem Kollegen die kostenlose Rechtsberatung im Sub. Als Rechtsanwalt und Strafverteidiger ist Markus mittlerweile in einer mittelständischen Kanzlei in München tätig.

    "Schwule brauchen eine juristische Anlaufstelle, bei der sie sicher nicht mit Ressentiments oder Vorurteilen rechnen müssen und frei über ihre Probleme reden können."