Sprachen / Languages

Schwule/bisexuelle Ehemänner und Väter

Ein neues Leben beginnen

Viele Männer finden erst spät heraus, dass sie schwul sind. Ehemänner und Väter können sich in unserer Gruppe untereinander austauschen. Die Herausforderungen sind groß; gemeinsam wird vieles einfacher.

Schuldgefühle, die Sorge um die Kinder, Angst vor dem neuen Leben als schwuler Mann - das treibt die meisten Männer um, die zu uns kommen. Was nun?

Wir helfen. Seit 1994 gibt es die Selbsthilfegruppe Schwule/Bisexuelle Ehemänner und Väter. Wir treffen uns jeden ersten Mittwoch im Monat jeweils um 20 Uhr im Sub. 25 Väter, ganz unterschiedlich alt, zehn bis zwölf kommen regelmäßig zu den Gruppenabenden, andere schauen nur sporadisch vorbei. Alle sind willkommen!

Du bist nicht allein

Jeder schwule Vater oder Ehemann kann sich bei uns aussprechen, sich mit anderen Betroffenen austauschen. Die Gruppenneulinge erfahren sofort, dass sie mit ihren Problemen nicht alleine sind. Das beruhigt.

Die Situationen, denen wir begegnen, sind ganz unterschiedlich. Manche Väter wollen weiter in der Familie leben, andere trennen sich. Wie gehe ich mit dem Outing in der Familie, unter Freunden und am Arbeitsplatz um? Wie verstehe und bewältige ich meine Schuldgefühle? Kann ich jetzt weiter meine Kinder erziehen; was ist mit dem Sorgerecht? Was gewinne ich die Mutter? Jeder hat dafür andere Lösungen gefunden; im Gespräch öffnen sich oft neue, ermutigende Wege.

Einige unserer Väter leben bereits mit ihrem neuen Partner zusammen; ihre Kinder üben so den normalen Umgang mit der Partnerschaft zweier Männer. Auch die Mütter werden lernen, damit zurecht zu kommen.

Wir wollen Akzeptanz

In der Gesellschaft sind schwule Ehemänner und Väter mit ihren Belangen bislang nicht recht gesehen. Wir wollen deshalb diese spezielle Thematik mehr nach außen tragen, um dadurch eine größere Akzeptanz zu erreichen. Hier sehen wir den größten Nachholbedarf. Selbstverständlich können wir aus Rücksicht auf unsere Kinder und Partnerinnen dabei oft nur sehr behutsam vorgehen.