//rkm1 Google Analytics

Sprachen / Languages

Weitere Gruppen

Münchens LGBT-Community im Überblick - Mehr als nur schwul

Neben dem Schwulenzentrum Sub gibt es in München ein breites Spektrum an Gruppen für schwule, lesbische, bisexuelle und trans* Menschen. Wir präsentieren hier eine Auswahl von Organisationen, mit denen das Sub gut zusammenarbeitet.
  • 
Arbeitskreis Homosexueller Angehöriger der Bundeswehr e.V.

    AHsaB

    Der AHsAB e.V. vertritt seit 2002 die Interessen von homo-, bi-, trans- und intersexuellen Angehörigen der deutschen Streitkräfte. Seit der Gründung des Vereins setzt sich der Arbeitskreis für Gleichberechtigung ein. Er knüpft Kontakte zu militärischen Führungskräften, um Diskriminierung abzubauen und bieten eine Anlaufstelle für alle Bundeswehrangehörigen.
  • Das Aufklärungsprojekt München geht in die Schulen und spricht mit Schülerinnen und Schülern über Homo-, Bi- und Transsexualität. Lehrerinnen und Lehrer dürfen nicht dabei sein.

    Aufklärungsprojekt München

    Das Aufklärungsprojekt München informiert und bildet fort zu den Themen "Sexuelle Orientierung" und "'Geschlechtliche Identitäten". Wir gehen in Schulklassen, Jugendzentren, arbeiten zusammen mit pädagogischen Fachkräften, Universitäten, Vereinen und interessierten Personen, um der nach wie vor vorhandenen Ablehnung und Diskriminierung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Trans* (LSBT*)-Menschen zu begegnen. Mit auf unsere Zielgruppen zugeschnittenen Workshops möchten wir die Menschen für LSBT*-Lebensweisen sensibilisieren, Akzeptanz und Toleranz fördern. Wer Lust hat, bei uns ehrenamtlich mitzuarbeiten oder uns einzuladen, schickt uns einfach eine E-Mail. Wir freuen uns!
  • Bunte Runde im ASZ

    Die Bunte Runde ist der monatliche Treffpunkt für alle, insbesondere aber gleichgeschlechtlich orientierte, ältere Semester, die neue Begegnungen und Austausch in einem bunten Viertel suchen. Jeden 3. Dienstag im Monat ab 17 Uhr.
  • Bushido München

    "Weg des Kriegers" - das meint Bushido und ist auch gleichzeitig unser traditioneller Vereinsname für asiatische Kampfkünste. Bezeichnet ist also nicht der Rapper, sondern ein Ehrenkodex der Samurai. Bei uns könnt Ihr euch mit Karate auspowern oder über Tai Chi Eure Gedanken zur Ruhe kommen lassen.
  • Diversity München - Das LesBiSchwule Jugendzentrum

    Das Hauptziel des Vereins ist es, niederschwellige Angebote für junge Lesben, Schwule, Bisexuelle und Trans* in München zu schaffen. Hier haben sich fast alle Gruppen Münchens für junge Lesben, Schwule, Bisexuelle und Trans* zusammengeschlossen.
  • Fitness für ältere Schwule im ASZ Isarvorstadt

    Unser Training besteht aus leichten Bewegungsübungen mit Musik. Wir kräftigen und dehnen die Muskulatur. Ball- und Gedächtnisspiele fördern Gesundheit und gute Laune. Jeden Donnerstag von 14.15 Uhr bis 15.15 Uhr. Kosten: 42 Euro im 10er-Block.
  • Forum Homosexualität und Geschichte

    Der Verein hat das Ziel Wissenschaft und Forschung zu Alltag, Kultur und Geschichte von homosexuellen Männern und Frauen, von Schwulen und Lesben zu fördern. In unserem Interviewprojekt zeichnen wir Gespräche mit Zeugen und Zeuginnen der Zeitgeschichte auf und halten deren Erinnerungen fest.
  • GOC Gay Outdoor Club München e.V., Sektion im Deutschen Alpenverein

    Der G.O.C ist eine Sektion des Deutschen Alpenvereins und bieten aktive Outdoor-Freizeitgestaltung für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgender und Intersexuelle. Die Touren werden von Mitgliedern für Mitglieder organisiert. Auch Nichtmitglieder können teilnehmen, um die Sektion kennenzulernen.
  • Homosexuelle und Kirche (HuK)

    Die Ökumenische Arbeitsgruppe Homosexuelle und Kirche (kurz: „HuK”), wollen die volle Teilhabe von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans* und Queeren (LGBTQs) am kirchlichen und gesellschaftlichen Leben.
  • Isarhechte

    Die Isarhechte sind Münchens Schwimmverein für Schwule, Lesben und alle anderen aufgeschlossenen Schwimmbegeisterte. Den Verein gibt es seit 1997. Inzwischen gehören der Gruppe über 130 Mitglieder an. Neue Mitglieder sind immer willkommen.
  • Die Jungen Lesben in der IMMA treffen sich immer donnerstags in den Räumen des IMMA Cafés.

    JuLeZ - Junge Lesben in München

    Der Verein IMMA will lesbisches Leben sichtbarer machen. IMMA bezieht Position gegen Homophobie und vermittelt ein positives lesbisches Selbstbild. Für lesbische, bisexuelle und trans* Mädchen gibt es bei IMMA den Offenen Treff JuLeZ. Die jungen Lesben treffen sich immer donnerstags (außer in den Schulferien) in den Räumen des IMMA-Cafés. Die JuLeZ gibt es bereits seit über 30 Jahren.
  • LeTRa Beratungsstelle des Vereins Lesbentelefon e.V.

    LeTRa ist Beratungsstelle, Treffpunkt und Veranstaltungsort für lesbische, bisexuelle und andere interessierte Frauen.
  • MiLes - Freizeitgruppe für mitteljunge Lesben

    Mi…was? MiLes! Eigentlich ganz einfach: MiLes wie Mitteljunge Lesben. Mitteljung wie Mitte 20 bis Ende 30. Und Lesben wie Lesben eben. Oder lesbitrans*geniale Frauen, wie du willst.
  • http://monacoqueers.de/

    Monaco Queers

    Schwule Fussballfans des FC Bayern München
  • Münchner Aids-Hilfe e.V.

    Im Aids-Hilfe-Haus in der Lindwurmstrasse bieten fast hundert Ehrenamtliche und über sechzig Hauptamtliche, unterstützt von ca. 450 Mitgliedern, bedürfnisgerechte Hilfsangebote, die von Information und Beratung über Betreuung und Pflege bis zu Wohnen und Beschäftigung reichen.
  • Philhomoniker

    Die Philhomoniker sind der schwule Chor Münchens und begeistern seit 1990 nicht nur die schwule Szene mit ihren Auftritten.
  • queerelations - Münchner Mediennetzwerk

    Was machen Menschen von Heute in den Beziehungen für Morgen? Filme, Fotoausstellungen, Hörspiele, Internetartikel und andere Produkte aus dem Mediennetzwerk München wollen zeigen, was die Queer Community jenseits der Heteronorm unter Liebe und Zusammenleben versteht. Medienmacher_innen arbeiten dabei vor allem mit les-bi-schwul-transsexuellen Gruppen und Menschen aus München ehrenamtlich zusammen. Eigentlich hat die Arbeit schon 1996 zur Doku "Come Out" mit der Jugendgruppe Tadzio im Sub begonnen. Das Sub bietet seit Netzwerkgründung 2012 jeden 3. Dienstag im Monat Heimat für ein offenes, regelmäßiges Netzwerk-Treffen (19:30 Uhr) und ist auch sonst ein starker Partner für unsere Arbeit!
  • Queergottesdienst

    Wir feiern monatlich einen katholischen Gottesdienst für Lesben, Schwule & Queers, ihre Freundinnen und Freunde: jeweils am 2. Sonntag im Monat um 18.45 in St.Paul/Theresienwiese. Gemeinsam mit HuK-Aktiven machen wir jeden 4. Montag im Monat Thekendienst im Sub. Alle, denen unser Gottesdienst am Herzen liegt und die sich vorstellen können, selbst Ideen einzubringen und evtl. regelmäßig mitzuwirken, können am 4. Dienstag im Monat um 19.00 unverbindlich zu unserem Koordinationskreis im Sub kommen.
  • Queerpass Bayern

    Queerpass Bayern, ist der 1.offizielle schwul/lesbische Fanclub des FC Bayern München.
  • Regenbogenchor

    Der Regenbogenchor bereichert als gemischtes Ensemble seit 2005 die schwul-lesbische Musikszene in München. Das Repertoire des Chors umspannt verschiedenste musikalische Richtungen vom Frühbarock bis zur Gegenwart.
  • Schwule Lehrer Südbayern

    Die Schule ist ein homophober Ort. Schwule Jungs wissen das. "Schwule Sau" ist ein gängiges Schimpfwort; Ausgrenzung und Gewalt erleben viele Betroffene gerade auf den Schulhöfen als besonders belastend. Nicht umsonst ist die Suizidrate in Deutschland unter schwulen Jugendlichen viermal so hoch als im Hetero-Schnitt. Wie muss es da den Lehrern ergehen? Wir treffen uns jeden 3. Freitag des Monats um 19.30 Uhr im Sub. Schwul und Lehrer? Na klar! Wer Interesse an einem regelmäßigen Austausch unter Kollegen in lockerer, ungezwungener Atmosphäre hat, kann sich zu uns gesellen.
  • Team München e.V.

    Team München ist mit derzeit über 500 Mitgliedern der große schwul-lesbisch-transgender-hetero Sportverein Münchens und Bayerns. Derzeit bietet Team München Freizeitsport in mehr als 16 Sportarten an. Das Sportangebot wird kontinuierlich weiter ausgebaut. Unser Motto: Gemeinsam sind wir stärker!
  • TransMann e. V.

    Für alle Menschen, die sich entgegen ihrem Geschlechtseintrag als Mann empfinden. Kontakt und Informationen von Transmännern für Transmänner, FzM /FtM-Transgender, Intersexuelle, Angehörige und Interessierte.
  • VivaTS e.V.

    Wir möchten Menschen, die ihre angeborene Geschlechtsidentität nicht als eindeutig empfinden, auf ihrem Weg helfen. Transsexuelle, Transvestiten, Intersexuelle und Crossdresser sowie deren Angehörige, Partner und Freunde sind uns herzlich willkommen.