Sprachen / Languages

Freunde braucht man immer

Unsere Kooperationspartner

Das Sub steht nicht alleine da. Wir arbeiten mit etlichen anderen Lesben-, Schwulen-, Bi- und Trans-Gruppen und Vereinen, Firmen sowie offiziellen Stellen in München zusammen. Denn wir können nicht alles alleine stemmen und gemeinsam geht vieles besser. Wir sagen Danke!

Um politische Neutralität zu wahren, verzichtet der Vorstand darauf, Parteien aufzulisten.

  • Alten- und Service-Zentrum Isarvorstadt

    Alten- und Service-Zentrum Isarvorstadt

    Das ASZ Isarvorstadt ist ein Treffpunkt und eine Beratungsstelle für alle älteren Semester und deren Angehörige, ob schwul-lesbisch oder hetero. Die Einrichtung hält zahlreiche Kurs- und Veranstaltungsangebote vor und steht mit seinem Team zudem für Vielfalt, Offenheit und Humor. Nach dem Motto „die Mischung macht‘s“, ist das ASZ Isarvorstadt ein Ort, an dem inzwischen auch ältere Schwule und Lesben ein kleines Stück Heimat finden. Seit 6 Jahren gibt es donnerstags in Kooperation mit dem Sub ein Fitnessangebot für ältere Schwule von 14.15 bis 15.15 Uhr.
  • Architekturbüro Klaus Heidenreich

  • Assekuranz Thomas & Kollegen

  • Deutsche Eiche Hotel, Sauna & Restaurant

    Sub-Mitglieder, die in der Deutschen Eiche speisen und beim Bezahlen ihren Mitgliedsausweis vorlegen, helfen dem Sub. Die Deutsche Eiche spendet 10% des Jahresumsatz der Sub-Mitglieder an uns.
  • Diversity München - Das LesBiSchwule Jugendzentrum

    Das Hauptziel des Vereins ist es, niederschwellige Angebote für junge Lesben, Schwule, Bisexuelle und Trans* in München zu schaffen. Hier haben sich fast alle Gruppen Münchens für junge Lesben, Schwule, Bisexuelle und Trans* zusammengeschlossen.
  • GOC Gay Outdoor Club München e.V., Sektion im Deutschen Alpenverein

    Der G.O.C ist eine Sektion des Deutschen Alpenvereins und bieten aktive Outdoor-Freizeitgestaltung für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgender und Intersexuelle. Die Touren werden von Mitgliedern für Mitglieder organisiert. Auch Nichtmitglieder können teilnehmen, um die Sektion kennenzulernen.
  • Kontaktgruppe Munich Kiev Queer

    Die Kontaktgruppe versteht sich als Schnittstelle zwischen der Münchner und der Kiewer Szene; wir initiieren, vermitteln, koordinieren und setzen Projekte gemeinsam mit den großen Gruppen und Vereinen der jeweiligen Communitys um.
  • Koordinierungsstelle für gleichgeschlechtliche Lebensweisen München

  • Landeshauptstadt München Sozialreferat

  • LEO Magazin München

  • Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD)

    Unter dem Motto "Liebe verdient Respekt" wirbt der LSVD in der Öffentlichkeit für die Akzeptanz schwuler und lesbischer Lebensweisen. Viel ist erreicht, aber es bleibt noch viel zu tun. Wir machen mobil gegen Anfeindungen und Diskriminierung. Seien es nun homofeindliche Politiker oder religiöse Hassprediger: Wer gegen Lesben und Schwule hetzt, dem geben wir kräftig Kontra! Der LSVD versteht sich als Bürgerrechtsverband. Wir wollen erreichen, dass Schwule und Lesben ihre persönlichen Lebensentwürfe selbstbestimmt entwickeln können - frei von rechtlichen Benachteiligungen, frei von Anpassungsdruck an heterosexuelle Normen, frei von Anfeindungen und Diskriminierungen. Deshalb setzen wir uns für gesetzliche Gleichstellung auf allen Ebenen ein, ebenso für eine umfassende Antidiskriminierungsgesetzgebung. Wir wollen die lesbische und schwule Präsenz in Medien, Wissenschaft und Bildung stärken.
  • LeTRa Beratungsstelle des Vereins Lesbentelefon e.V.

    LeTRa ist Beratungsstelle, Treffpunkt und Veranstaltungsort für lesbische, bisexuelle und andere interessierte Frauen.
  • Magic Bar Tour - die Kneipentour durch die Szene Münchens

    Einen Abend lang mit Gleichgesinnten durch die Kneipen Münchens ziehen. Diverse Lokale und Kneipen machen bei der Magic Bar Tour mit. Mit einem Coupon-Heft bekommen die Nachtschwärmer günstige oder kostenfreie Mahlzeiten, Getränke oder Eintritte. Die Einnahmen des Abends kommen den Projekten des Sub e. V. zugute. Die Coupon-Hefte sind beim Infodienst im Sub und anderen Locations (siehe Plakat im Vorfeld der MBT) erhältlich.
  • MLC - Münchner Löwen Club e. V.

    Der Münchner Löwenclub MLC ist ein schwuler Leder- und Fetischclub. Unsere Mitglieder sind Jungs und Kerle in Leder und Rubber, Soldiers- und Uniformtypen, Sneakers- und Bikergearfans, schwule Skins und Punks, Anhänger des SM-Bereichs oder Freunde von Industrial Gear. Durch die beiden großen Events Starkbierfest und Oktoberfesttreffen, die der MLC ausrichtet, ist unser Club bis weit über die Grenzen Bayerns hinaus bekannt. Jedes Jahr kommen zu diesen Events Gäste aus der ganzen Welt. Der MLC ist politisch neutral. Allerdings begrüßen wir eine Politik, die Bedürfnisse homosexueller Männer berücksichtigt und dafür eintritt. Im Bewusstsein der Bedeutung unheilbarer, sexuell übertragbarer Krankheiten, treten wir für geschützten Sex ein. Drogen lehnen wir strikt ab.
  • Münchner Aids-Hilfe e.V.

    Im Aids-Hilfe-Haus in der Lindwurmstrasse bieten fast hundert Ehrenamtliche und über sechzig Hauptamtliche, unterstützt von ca. 450 Mitgliedern, bedürfnisgerechte Hilfsangebote, die von Information und Beratung über Betreuung und Pflege bis zu Wohnen und Beschäftigung reichen.
  • Regenbogenapotheke München

    Bei uns bekommen Sie nicht nur eine erstklassige Beratung und viele Serviceleistungen vor Ort, sondern wir informieren Sie auch online kompetent zu den verschiedensten Gesundheitsthemen.
  • Regenbogenstiftung München

    Der Münchner Stadtrat hat im Januar 2010 die Errichtung der Münchner Regenbogen-Stiftung beschlossen. Damit wurde bundesweit erstmalig eine Stiftung in kommunaler Verwaltung gegründet, die ihren Schwerpunkt auf die Förderung von gemeinnützigen Maßnahmen für Lesben, Schwule und Transgender legt. Initiiert wurde die Regenbogen-Stiftung von der Koordinierungsstelle für gleichgeschlechtliche Lebensweisen im Direktorium der Landeshauptstadt München und dem Schwulen Kommunikations- und Kulturzentrum München e.V. Zusammen mit der Lesbenberatungsstelle LeTRa, dem Transmann e.V., dem Gay Outdoor Club e.V. und der Münchner Aidshilfe e.V. wurde eine Satzung entwickelt, die sowohl den (steuer-)rechtlichen Vorgaben als auch den Wünschen und Anliegen der LGBT-Gemeinde Münchens entspricht. (LGBT = Internat. gebräuchliche Abkürzung für Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender) Die Stiftung dient der Förderung der Gleichstellung von Lesben, Schwulen und Transgendern in München und Umgebung. Gefördert werden können Maßnahmen und Projekte in den Bereichen Gesundheit, Sport, Wohlfahrtswesen (Soziales), Jugend- und Altenhilfe, Kunst und Kultur, Bildung und Erziehung. Auch können in Not geratene Menschen aus der LGBT-Gemeinde unterstützt werden.
  • Regierung von Oberbayern - Referat für Gesundheit

  • Team München e.V.

    Team München ist mit derzeit über 500 Mitgliedern der große schwul-lesbisch-transgender-hetero Sportverein Münchens und Bayerns. Derzeit bietet Team München Freizeitsport in mehr als 16 Sportarten an. Das Sportangebot wird kontinuierlich weiter ausgebaut. Unser Motto: Gemeinsam sind wir stärker!
  • TransMann e. V.

    Für alle Menschen, die sich entgegen ihrem Geschlechtseintrag als Mann empfinden. Kontakt und Informationen von Transmännern für Transmänner, FzM /FtM-Transgender, Intersexuelle, Angehörige und Interessierte.
  • VivaTS e.V.

    Wir möchten Menschen, die ihre angeborene Geschlechtsidentität nicht als eindeutig empfinden, auf ihrem Weg helfen. Transsexuelle, Transvestiten, Intersexuelle und Crossdresser sowie deren Angehörige, Partner und Freunde sind uns herzlich willkommen.
  • VSD PRIMAs GmbH

    Veranstaltungs- und Sicherheitsdienst