Sprachen / Languages

Pressemitteilungen

  • pdf Datei

    LGBTI*-Geflüchtete erhalten Morddrohungen!

    LGBTI*-Geflüchtete erhielten schriftliche Morddrohungen in einem Ankerzentrum in Oberbayern. Das ist kein Einzelfall – in Bayerns Geflüchtetenunterkünften kommt es häufig zu verbalen Attacken und Übergriffen auf LGBTI*-Geflüchtete. Wiederholt waren sie zuvor verbal diskriminiert und bedroht worden. Die Betroffenen wurden von unseren ehrenamtlichen Mitarbeitern für eine Nacht privat untergebracht und anschließend anonym verlegt. Wir fordern die Bayerische Staatsregierung auf endlich zu handeln!
  • pdf Datei

    Sub e. V. verurteilt AKK Karnevalsrede

    Sub e. V. verurteilt AKK Karnevalsrede
  • pdf Datei

    Lesung Julian Mars

    Buch: Lass uns von hier verschwinden
  • pdf Datei

    Männerakademie Homophobie unter Schwulen Interview Falk Stakelbeck

  • pdf Datei

    Schwuler Rosenmontagsball lädt Narrhalla aus

    Die Münchner Faschingsgesellschaft will den Sänger Andreas Gabalier mit dem Karl-Valentins-Orden ehren. Der aber hat sich in der Vergangenheit wiederholt homophob geäußert. Die Veranstaltenden des Schwulen Faschingsballs am Rosenmontag wollen diese Haltung nicht auch noch belohnen und laden die Tanzgarde der Narrhalla wieder aus.
  • pdf Datei

    Die neue Gruppe für Muslime im Sub

    Immer freitags treffen sich künftig schwule und bisexuelle Muslime im Münchner Schwulenzentrum. Erstes Treffen: 25. Januar, 19.30 Uhr
  • pdf Datei

    Männerakademie: Männer in tiefen Krisen

    Andropause, Drogen, Krisen, Ängste und Körperbilder. Männer sind eigen, wenn es um ihre Gesundheit geht. Im Rahmen der Männerakademie widmet sich das Sub deshalb ihren Themen. Wieder am Dienstag, 8. Januar, ab 19.30 Uhr, mit einem Vortrag zu "Männern in tiefen Krisen".
  • pdf Datei

    Wieder Deutsch-Unterricht für Lesben, Schwule, Bi-, Trans*- und Inter*-Personen mit Migrationshintergrund

    Mit Konversationskursen wollen die Münchner Lesbenberatung LeTRa und das Schwulenzentrum Sub homo-, bisexuelle, transidente Frauen und Männer sowie Intersexuelle in die Szene integrieren. Praxisnah bauen sie Kulturbarrieren ab.
  • pdf Datei

    Sub verurteilt homophobe Attacke in der U6

    Das Schwulenzentrum Sub fordert eine gesellschaftliche Ächtung von Hassattacken, mehr Unterstützung durch die Polizei und eine bessere Aufklärung an Schulen
  • pdf Datei

    Männerakademie: Der arabische Mann!

    Im Zuge der so genannten Flüchtlingskrise ist der junge arabische und muslimische Mann in den Fokus kultureller Diskussionen gerückt. Der Germanist und Sammlungsleiter des Schwulen Museums Berlin, Dr. Peter Rehberg, geht am Dienstag, 11. Dezember, ab 19.30 Uhr im Sub der Frage nach, welche Bilder vom "arabischen Mann" in unserer gegenwärtigen Medienkultur im Umlauf sind und wie sich die schwule Perspektive dazu verhält.
  • pdf Datei

    Münchner Bank spendet 1000 Euro ans Sub

    Die Genossenschaftsbank unterstützt die Beratung und Prävention im Sub. Sub-Vorstand Jörg Garstka bedankt sich im Namen des Vereins ganz herzlich bei den Spendern. Das Geld kommt der gemeinnützigen Arbeit des Vereins zu Gute.
  • pdf Datei

    Pink Christmas on Tour: Marianne Sägebrecht kommt ins Sub!

    Süßer die Glocken nie klingen, als in der Weihnachtszeit. Marianne Sägebrecht beschenkt München mit einer lyrischen Weihnachtslesung der anderen Art. Am Donnerstag, 6. Dezember, 20 Uhr im Sub, Müllerstraße 14.
  • pdf Datei

    Welt-Aids-Tag: Waiting for Sodom and Gaymorrah!

    Eine Fotoretrospektive. Den ganzen Dezember über präsentiert die Präventionsgruppe S‘AG im Sub und der Münchner Aids-Hilfe Bilder ihrer legendärsten Shootings vergangener Tage. Es gibt auch Grund zum Feiern: Die HIV-Neuinfektionen gehen zurück.
  • pdf Datei

    Die Beratungsstelle für schwule Männer feiert ihren Dreißigsten

    Vieles hat sich für Lesben, Schwule, Bi-, Trans*- und Inter*-Personen in Deutschland verbessert - zumindest rechtlich. Die psychosozialen Probleme aber bleiben: In einer heteronormativen Gesellschaft werden es sexuelle Minderheiten nie leicht haben, sie selbst zu sein. Die Beratungsstelle im Sub hilft - seit nun schon 30 Jahren.
  • pdf Datei

    Rede von Abendberater Sebastian Kempf: "30 Jahre Sub-Beratungsstelle"

    Sebastian Kempf ist zwar noch keine 30, dafür doch schon 28 Jahre dabei. In seiner Rede zum Festakt am 20. November erzählt er von seinen Erfahrungen mit der Sub-Beratung von den Anfängen bis heute.
  • pdf Datei

    Einladung zum Pressegespräch - 30 Jahre Sub-Beratung

    Die psychosoziale Beratungsstelle für schwule Männer im Sub wird 30 Jahre alt, ein Grund zum Feiern, zurückzublicken, Bilanz zu ziehen. Aus diesem Anlass möchten wir Sie am Montag, 19. November, ganz herzlich zum Pressegespräch des Schwulen Kommunikations- und Kulturzentrums München, kurz Sub e.V., in die Müllerstraße 14 einladen. Beginn: 10 Uhr im Sub-Café.
  • pdf Datei

    Drogen beim Sex: Die Männerakademie im Sub

    Drogen beim Sex geben den Kick. Nicht alle Männer können damit umgehen. Suchttherapeutin Anne Iking von der Salus-Klinik in Hürth hält im Münchner Schwulenzentrum einen Vortrag dazu. Dienstag, 6. November, ab 19.30 Uhr. Eintritt frei!
  • pdf Datei

    Clearing-Beratung ChemSex

    Immer wieder greifen Schwule zu chemischen Substanzen, um ihr Sexleben aufzupeppen. Nicht alle aber kommen mit Crystal, GLB/GHB oder Mephedron klar. Neben einer Selbsthilfegruppe bietet das Münchner Schwulenzentrum deshalb jetzt auch eine individuelle Beratung für Hilfesuchende an.
  • pdf Datei

    Männerakademie: Neustart im Oktober!

    Andropause, Drogen, Krisen, Ängste, Körperbilder. Männer sind eigen – jedenfalls, wenn es um ihr Wohlbefinden geht! Und deshalb widmet ihnen das Münchner Schwulenzentrum seit vielen Jahren eine eigene Akademie. Semester für Semester laden wir zu Vortragsreihen und Workshops, die sich den unterschiedlichsten Aspekten des Themas Männergesundheit annehmen
  • pdf Datei

    Der HIV-Selbsttest kommt nach Deutschland

    Ab 1. Oktober im Handel. Das Münchner Schwulenzentrum Sub begrüßt die einfache und freie Verfügbarkeit von HIV-Selbsttests.
  • pdf Datei

    Lesung: "Ich hab ja nichts gegen Schwule, aber…"

    Der diesjährige Preisträger des Tolerantia Award, Nollendorfblogger Johannes Kram, kommt nach München und liest aus seinem Buch. Anschließend: Diskussion.
  • pdf Datei

    Interview mit Johannes Kram

    Im Schwulenzentrum Sub stellt der Autor und Aktivist am Dienstag, 18. September, um 19.30 Uhr sein Buch "Ich hab ja nichts gegen Schwule, aber..." vor. Er kritisiert darin die versteckte Homophobie der vermeintlich links-liberalen Gesellschaft. Im Interview erklärt er warum.
  • pdf Datei

    Schwul. Trans*. Und Teil der Szene!

    Trans*- und Cis*-Schwule sind Teil der Community, leben häufig aber immer noch eher neben- statt miteinander. Dieses Nebeneinander wollen die Kampagne "Ich weiß, was ich tu" der Deutschen AIDS-Hilfe und das Sub in ein Miteinander verwandeln. Wir diskutieren am Dienstag, 4. September, um 19.30 Uhr im Sub.
  • pdf Datei

    Gestatten, S.A.M!

    Zum Start des Heimtests in Bayern lanciert das Münchner Schwulenzentrum eine Videokampagne.
  • pdf Datei

    Wir feiern Geburtstag in der Hans-Sachs-Straße

    Das Hans-Sachs-Straßenfest macht voll auf Musik. Eine DJane und drei DJs stehen am Samstag, 18. August, bis Mitternacht an den Reglern – und das ehrenamtlich!