Sprachen / Languages

Pressemitteilungen

  • pdf Datei

    Die Magic Bar Tour verführt zum Kneipengang im Szeneviertel

    In der Nacht vor Fronleichnam zieht buntes Partyvolk durchs Viertel. Die jüngste Ausgabe der begehrten Kneipentour bringt wieder neue Angebote und neue Kneipen.
  • pdf Datei

    Die Lange Nacht der Musik im Sub

    Auch das Münchner Schwulenzentrum macht am 28. April mit bei der Langen Nacht der Musik. Vier HipHop-Bands präsentieren in der Müllerstraße 14 ihre Songs.
  • pdf Datei

    Zur falschen Zeit im falschen Körper

    Lesung mit Beate Verena Schmittke. Die Autorin trägt aus ihrer Biografie "Von nun an ging's... - die Geburt eines Schmetterlings" vor. Mittwoch, 18. April, 19.30 Uhr.
  • pdf Datei

    Neuer Vorstand für das Münchner Schwulenzentrum!

    Die Mitgliederversammlung hat entschieden. Fünf Männer engagieren sich künftig im Vorstand des Schwulen Kommunikations- und Kulturzentrums München, kurz Sub e.V.
  • pdf Datei

    Wieder Deutsch-Unterricht für Lesben, Schwule, Transidente und Intersexuelle mit Migrationshintergrund!

    Mit Konversationskursen wollen die Münchner Lesbenberatung LeTRa und das Schwulenzentrum Sub homo-, bisexuelle, transidente Frauen und Männer sowie Intersexuelle in die Szene integrieren. Praxisnah bauen sie Kulturbarrieren ab. Wieder ab 9. April.
  • pdf Datei

    Neue Gruppe für Regenbogenväter!

    Schwule Männer mit Kindern oder Kinderwunsch können in der Müllerstraße 14 ihre Fragen loswerden. Das erste Mal am 3. April
  • pdf Datei

    Premiere: Refugees under the Rainbow!

    Die Gruppe Refugees@Sub und ihre Partner präsentieren einen neuen Dokumentarfilm über LSBTI-Geflüchtete in München.
  • pdf Datei

    Schwesternschwank reloaded!

    Die Schwestern der perpetuellen Indulgenz kommen ins Sub. Nach dem großen Erfolg der letzten Spendenaktion heißt es noch einmal "Indulgencia – wanna be a sister?"
  • pdf Datei

    "Gegen Gewalt und für mehr Miteinander im Viertel!"

    Sub-Geschäftsführer Dr. Kai Kundrath im Interview. Wie das Münchner Schwulenzentrum gegen die wachsende Homo- und Transphobie im Viertel mobil macht.
  • pdf Datei

    Rosa Nockherberg

    Seit zwölf Jahren parodiert die schwule Stark Bier Blosn die Münchner Szene mit dem Szeneblecken. Zuletzt waren die Veranstaltungen mit Fastenpredigt und Singspiel so erfolgreich, dass die Truppe jetzt im Schwulenzentrum auftritt. Das Sub ist einfach größer als der Ochsengarten.
  • pdf Datei

    Lars Deike: Fetisch und Entmystifizierung

    Der Fotograf präsentiert im Münchner Schwulenzentrum Sub zum ersten Mal seine Fetischgemälde. Deike ist eigentlich auf Akt- und Fetischfotografie spezialisiert.
  • pdf Datei

    Männerakademie über: Stigma und Gesundheit!

    Ein Stigma (griechisch für Stich, Wundmal) ist eine unerwünschte Andersheit gegenüber dem, was wir erwartet hätten. Über die Voodoo-Mechanismen der Moderne berichtet der Psychiater Joram Ronel. Dienstag, 20. Februar, 19.30 Uhr.
  • pdf Datei

    Vortrag: Der Heilige Sebastian

    Anbetungsobjekt auf Altären und gleichzeitig Schwulenikone. Kaum ein anderer Heiliger wurde über die Jahrhunderte so fortwährend und zwiespältig verehrt wie der Heilige Sebastian. Vortrag am Dienstag, 30. Januar, 19.30 Uhr im Sub
  • pdf Datei

    Männerakademie über: Drogen!

    Männer nehmen Drogen! Viele gehen leichtfertig damit um, gestehen sich den Missbrauch nicht ein. Im vorletzten Vortrag des Semesters am Dienstag, 9. Januar, widmet sich die Männerakademie im Sub einem Tabuthema. Ab 19.30 Uhr mit dem Facharzt Dr. Nils Postel.
  • pdf Datei

    Männerakademie über: Queere Männer

    Der Vortrag des Soziologen Muriel Aichberger widmet sich dem Spannungsfeld von Queer und Männlichkeit.
  • pdf Datei

    Vortrag: Der schwule Pornostar mit HIV

    Er ist nicht nur ein bekannter Pornostar, sondern auch ein charmanter Aktivist in Sachen Prävention. Im Münchner Schwulenzentrum gibt sich Hans Berlin alias Florian Klein ganz offen. Donnerstag, 7. Dezember, 19.30 Uhr.
  • pdf Datei

    Unser neuer Mann in der Beratung: Yury Snigirev

    Seit Oktober betreut Yury Snigirev in der psychosozialen Beratungsstelle des Münchner Schwulenzentrums LSBTI-Flüchtlinge aus aller Welt
  • pdf Datei

    Vortrag: Menschenrechte und Kriminalisierung von Menschen mit HIV!

    Seit dem Ausbruch der AIDS-Krise in den 80er Jahren ist die Kriminalisierung von Menschen mit HIV ein Thema. Viele fragen sich: Wer ist verantwortlich für den Schutz vor dem Virus und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten? Wir debattieren. Mittwoch, 6. Dezember, 19.30 Uhr im Sub. Eintritt frei.
  • pdf Datei

    Drei Männer, drei Generationen, drei Länder, Leben mit HIV!

    Sie sind 33, 45 und 67 Jahre alt und sie leben in Zürich, München und Prag. Drei Menschen, deren Leben nicht unterschiedlicher sein könnte. Sie alle sind HIV-positiv. Der Fotograf Jiří Třeštík hat sie mit seiner Kamera begleitet.
  • pdf Datei

    Männerakademie über: Regenbogenfamilien!

    Regenbogenfamilien werden immer sichtbarer, der Gayby-Boom hält an. Zu 90 Prozent sind sie zwar Mütterfamilien, doch wollen inzwischen auch viele Schwule eine Familie gründen. Wir informieren.
  • pdf Datei

    Lesung: Der Penis-Komplex!

    Hörenswerte Geschichten zum besten Stück des Mannes - nicht immer ganz ernst gemeint. Lesung am Dienstag, 7. November, um 19.30 Uhr in der Müllerstraße 14.
  • pdf Datei

    Fotoportraits: "Ein Jahr später"

    18 Menschen, 18 Geschichten, 18 Hoffnungen und Sehnsüchte. Die Gemeinsamkeit: Ein Leben als Single. Andrea Sömmer hat sie interviewt, fotografiert und sie ein Jahr später wieder getroffen. Vernissage am Sonntag, 5. November, um 17 Uhr
  • pdf Datei

    Depression und internalisierte Homonegativität

    Lesben, Schwule, Bi*, Trans* und Inter* erfahren häufig Ablehnung und Gewalt aufgrund ihrer sexuellen und/oder geschlechtlichen Identität. Dieser Minderheitenstress kann Depressionen und andere psychische Erkrankungen auslösen. Vortrag und Diskussion am Donnerstag, 26. Oktober, 19.30 Uhr im Sub.
  • pdf Datei

    Männerakademie: Altern schwule Männer anders?

    Zwischen 60 und 79 Jahren ist alles offen – Studien zeigen, dass schwule Männer in dieser Zeit, dem so genannten dritten Lebensalter, viele verschieden Lebensstile pflegen, die ihnen gut tun. Der Soziologe Michael Bochow aus Berlin stellt sie vor. Er hat zahlreiche Studien mitgebracht, präsentiert auch seine eigenen und geht am Dienstag, 10. Oktober, ab 19.30 Uhr in der Müllerstraße 14 auf die besonderen Faktoren ein, die das psychische Wohlbefinden älterer Schwuler beeinflussen.
  • pdf Datei

    15 Jahre Gay & Gray

    Gay & Gray wird 15, das richtige Alter für eine große Geburtstagsparty. Einen ganzen Monat lang feiern die schwulen Alten. Einige Veranstaltungen sind öffentlich.